Dienstag, 28. Februar 2012

Die Ascotts - Liebesromane

Beim Auräumen habe ich die Ascotts Serie gefunden.
Hier ein Auszug von dieser : http://www.ciao.de/Die_Ascotts_alle_Teile_Devereux_Jude__Test_2583158      Seite
Der Roman um den es hier geht, ist eine Saga, eine Saga um vier Brüder im Heiratsfähigen Alter. Und der Roman von Jude Deveraux spielt nicht in der heutigen Zeit, sondern im Mittelalter abwechselnd in England und in Schottland. Die vier Brüder um die es sich hier dreht, haben natürlich auch einen Namen, einen Nachnamen, Ascott, der sie alle miteinander verbindet. Jeder der Brüder Ascott hat in jedem Falle eine eigene Geschichte, wo die eine mal mehr tragisch und die andere mal mehr kraftvoll erscheint. Die Romane sind schon etwas älter, und die Buchseiten sind zumeist schon vergilbt, der Roman den ich hier lese kommt von der Autorin Jude Deveraux, die wie ich sah, auch mehrere Romane verfasst hat. In jedem Fall hat die Autorin ein ungewöhnlich guten Schreibstil, der nicht regelrecht schwer, sondern recht einfach zu lesen ist. Ich fing mit dem ersten der Bücher an, die alle weibliche Namen als Titel tragen, der erste Roman heißt Judith, und schnell wurde mir beim fortschreitendem Lesen klar, das es sich hierbei um die weiblichen Parts der vier Herren oder auch Ritter genannt handelt, jeder der Brüder hat seine eigene Geschichte in einem Buch, was den Titel der eigentlichen Heldinnen trägt, den der Frauen, mit denen sie sich verheiraten. Auch tragen die Geschichten eigentlich alle einen unterschiedlichen Charakter der reicht von Witzigen Auszügen bis hin zur Dramaturgie, aber was mich vor allem verwunderte, in einem verhält sich eine Frau schon in rechter Männermanier, und darüber konnte ich wirklich schmunzeln, denn hier ziehen mal Frauen die Männerhosen stramm, das ist doch auch mal was feines und vor allem wenn man es auf die heutige Zeit projiziert nichts ungewöhnliches.

1 Kommentar: