Samstag, 15. Januar 2011

Und das nächste.....

Kurzbeschreibung

Die Unmöglichkeit der Nähe ist eine Dreiecksgeschichte - ein Mann zwischen zwei Frauen -, im Wechsel erzählt aus der Perspektive der drei Hauptfiguren Elizabeth, ihrem Mann Nate und dessen Freundin Lesje. Durch diesen Blickwechsel nimmt der Roman seine Figuren sowohl aus der Innensicht als auch aus der Distanz wahr, und seine Wirklichkeit ergibt sich gleichsam aus der Überblendung von drei verschiedenen Bildern - eine Erzählsituation, die ihrerseits den Konflikt zwischen Nähe und Distanz abbildet. In einer insistierenden Sprache, die keine Illusion, aber doch Humor zuläßt, erzählt Margaret Atwood die einfache Geschichte von den Spannungen, den wechselseitigen Ansprüchen und Enttäuschungen und von den immer neuen Versuchen, im Gespräch - oder im Bett - die Isolation zu überwinden, Nähe zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen